Freitag, 29. Juni 2012

Jahrelang predige ich hier was von der gesunden Ernährung!

Mit mehr oder weniger Erfolg. Ich bin da auch nicht rigoros. Mir kommt halt kein Soßentütenkram ins Haus und ich versuche immer irgendwie Obst oder Gemüse anzubieten. Entweder in den Mahlzeiten oder zwischendurch.
Auch einer Dose Ravioli stehe ich nicht negativ gegenüber. Als Notnagel muss die bei uns auch schon mal herhalten.

Aber was der Gatte hier angeschleppt hat, kann ich nicht wirklich akzeptieren. Er hat doch glatt diesen Dont-call-it-Schnitzel-Toast gekauft!! Ich habs erst gar nicht mitgekriegt. Die erste Packung wurde quasi zu Zeiten geleert, als ich arbeiten war. Ich finde das ziemlich ätzend. An diesem Teil ist mal gar nichts gesund. Außen rum eine seltsame Panade und innen irgenwelches Hühnchenformfleisch. Bääähhh... Unser Sohn liebt ist! *grmpf*


Toast!
Foto: © John McClumpha via flickr

25 Kommentar(e):

Marc hat gesagt…

Ich habe vor den Dingern dermassen Muffensausen, dass ich nichtmal googeln mag, was drin ist :-) ... Und das von einem, der seinen Kartoffelbrei blau färbt!

Sabine hat gesagt…

OK, das würde mir jetzt auch nicht ins Haus kommen, obwohl ich da sonst nicht zimperlich bin.
LG Sabine

E.T. von round about me hat gesagt…

Bäh, so einen Mist würde ich auch weder kaufen noch essen. Chemiezeugs zusammengeschraubt und als essbar deklariert.
Heißt es nicht du bist was du isst?

Suomieven hat gesagt…

Bääh, das Gelumpe ist eklig! Fleisch hat so eine Behandlung einfach nicht verdient. Kann dich verstehen

shadownlight hat gesagt…

ich find die ekelig lol

Cathrin hat gesagt…

Meine Ma sagt immer das die Dosis das Gift macht und man alles essen sollte...so gut es geht durcheinander...zwar von "gesunden" wie Obst und Gemüse natürlich mehr aber wenn der Sohn und Mann mal Appetitt auf sowas haben sollte man sie doch essen lassen *Schultern zuck*

DerSilberneLöffel hat gesagt…

Allein wenn man weiß, wie das Fleisch "zusammengeklebt" wird, vergeht der Appetit. Vielleicht denken manche Menschen auch, die züchten eckige Panadeschweine.

Nina hat gesagt…

Igitt, sowas kommt mir auch nicht ins Haus :(
Mich würde mal interessieren, wie viel echtes Fleisch da wirklich drin ist. Auf der Packung schreiben die ja sonstwas drauf ... -.-

Siebenzwergehaus hat gesagt…

Hallo Manu,

ich find die auch nicht so doll. Aber die Teenies stehen anscheinend drauf.Aber ich denke, wenns eine Ausnahme ist und bleibt, sollen sie es essen. Ich persönlich würde es nicht essen.

Einen guten , schönen Start in die Ferien und ein nettes, schönes Wochenende

wünscht dir Barbara

Alice hat gesagt…

Ich mag die Dinger - obwohl ich sonst so pingelig bin^^

Ich liebe deinen neuen Hintergrund :)

Birgitt hat gesagt…

...das ist was, liebe Manu,
wo ich mich bei Junior erfolgreich durchgesetzt habe...das gibts bei mir nicht...allerdings könnte es durchaus sein, dass mein Mann mit den Jungs das an Nelja als Geschichte schreiben könnte, was die Frau/ Mutter nicht weiß...ja ich hatte viele lange Dienste, als ich noch an der alten Arbeitstelle war...da kenn einiges gegessen worden sein...

dein Blog sieht schön sommerlich frisch aus...
lieber Gruß von Birgitt

Kathrin hat gesagt…

Iiiiiiiieh! Nein, danke...

Dir trotzdem ein schönes, formfleisch- und BILD-freies WE! ;)

LG, Kathrin

Danis-Allerlei hat gesagt…

Bei uns gibt es die Dinger ab und zu - Teenies und Männer scheinen das Zeug zu lieben (also bei uns jedenfalls).
Aber nur in Kombination mit einem Vollkorntoastie (diese runden Toastbrötchen), viel Salat, Tomaten, Gurken und Käse - quasi als Cheeseburger. Ich finde, dann ist es als Notnagel noch besser als Ravioli aus der Dose.
Verbote bringen sowieso erst einen richtigen Reiz - und wenn es sonst ausgewogen ist, geht's doch :-)
LG Dani

Der ganz normale Wahnsinn und Ladylike - schön ab 40 hat gesagt…

Ganz ehrlich, ich kann mir gar nicht vorstellen, dass die Dinger in so kurzer (im Toaster) Zeit tatsächlich auftauen? Funktioniert das? Aber merkst du was? Jeder kennt diese Teile vom Hörensagen, immerhin. Gekauft habe ich sie noch nie. Aber dass sie schädliches sind als eine Formfleischbulette vom großen M glaube ich nicht. Wenn dein Sohn das nur ab und zu mal ist und ansonsten gesund ernährt wird, dann ist das bestimmt nicht so schlimm. Was haben wir in unserer Jugend so gegessen: Brausepulver (Farbstoff pur), Marsh Mallows (schreiben die sich so? du weißt was ich meine), ich komme aus dem Schwabenland, da gab es Schmalzbrote(o mein Gott, würde heute kein Mensch mehr essen, aber lecker waren sie) und wir leben immer noch. Er ist jung und ab und zu geht das schon. Seh das nicht so eng.

Stephie hat gesagt…

Hallo Manu,
bei uns gab es die Dinger zum Glück noch nicht. Finde das genauso schlimm wie die Currywurst für die Microwelle, würg. Glücklicherweise ist mein Töchterlein auf einem Gesundheitstrip und mein Mann kam auch noch nicht auf die dumme Idee.
Herzliche Grüße
Stephie

AndiBerlin hat gesagt…

Du weißt ja was ich von der schnellen Küche halte, und diese auch mehr oder weniger lebe. Aber auch ich habe meinen Stolz und meine Grenzen und so etwas kommt mir nichts ins Haus.
Schon alleine weil dieses Zeug einem Verrat an allem Schnitzelähnlichen Zeugs und panierten Fleisch und Wurstwaren an sich ist.
Wer das erfunden hat, war nicht ganz bei Sinnen. Und ich werde mich hüten das jemals zu kosten.
Kannst Du Mann und Kind deswegen nicht aus dem Erbe streichen?

einfachtilda hat gesagt…

Oooch, mir würde das bestimmt auch schmecken *gg*.

LG Mathilda

Hans hat gesagt…

Vor zwei Jahren mal getestet, die Girls fanden es gut. Bis heute durchgehalten und nie wieder gekauft! Wozu auch?????

Manu hat gesagt…

Die Anzahl der Kommentare zeigt mir, dass das ein brandheißes Thema ist. ;)

Also grundsätzlich bin ich auch der Meinung, dass ab und zu mal nicht nahrhaftes Essen nicht schadet, aber das hat mich dann doch irgendwie frustriert.

Ich habe keine Ahnung, wie es schmeckt, oder ob es wirklich im Toast ganz auftaut. Dünn genug ist es immerhin. Ich werde es nicht probieren und hoffe mal, dass das hier nur eine Episode ist. So nach dem Motto: Neu ist toll!

Also neu für uns. Denn auf dem Markt ist der Kram ja schon länger. ;)

LG @all

Anonym hat gesagt…

Ab und zu mal was ungesundes ist eine Sache.
Aber dieses "Fleisch" ist schon derart schlimm, dass es asozial ist.
Mal Pommes oder Ravioli, wie du schreibst, klar kommt vor.
Aber Pappe essen????? Neimals!
Denn dass das kein Fleish ist dürfte jedem klar sein.
Katja

SusiP hat gesagt…

Probieren stell ich da ja jedem frei. Aber man(n) sollte echt mal auf die Zusammensetzung gucken.

Manu hat gesagt…

Besser nicht. ;)

LG @all

Sonja hat gesagt…

Bin ich nicht neugierig genug drauf. Und da ausschließlich ich einkaufen gehe, kommt mir das nicht in den Toaster.

Liebe Grüße,
Sonja

Manu hat gesagt…

Normalerweise bin ich auch diejenige, die hier die Lebensmittel nach Hause schleppt. Der Gatte geht nur, wenn mal was fehlt, wenn er kochen soll. Und leider bringt er dann auch noch Dinge mit, die ihm dann so über den Weg laufen. ;)

LG

Nelja hat gesagt…

Ach, wenn ich ehrlich bin - also diese Toastdingens nicht - aber
schlimme Sachen habe ich auch schon auf den Tisch gebracht.
Solange das nicht das Grundnahrungsmittel Nummer Eins ist, ist es für eine schöne Geschichte immer gut.

Grüße! N.